2D - 2D Tunneln

Experimente an Doppellagen ermöglichen die Untersuchung der elektronischen Eigenschaften eines Materials. Hierzu werden Drive-Drag und 2D-2D-Tunnelmessungen an GaAs Doppel-Quantentöpfen oder 2D-Materialen, wie z. B. Graphen, bei tiefen Temperaturen (T < 1,5 K) vorgenommen. Durch das Scannen der elektronischen Spektralfunktion mittels quantenmechanischen Tunnelns werden die Transporteigenschaften inklusive Vielteilcheneffekten quantitativ bestimmt. Darüber hinaus ermöglichen Magnetotunnelmessungen an Doppellagen tiefe Einblicke in die Quanten-Hall-Physik durch die Untersuchung von Füllfaktor-Kombinationen, welche zu neuartigen Quantenzuständen wie z. B. exzitonischen Kondensaten führen.

Skizze des Tunnelns in Doppelquantentöpfen. Skizze des Tunnelns in Doppelquantentöpfen. Skizze des Tunnelns in Doppelquantentöpfen. © AG Haug

ANSPRECHPARTNER

Gunnar Schneider
Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Adresse
Appelstraße 2
30167 Hannover
Gebäude
Raum
020
Gunnar Schneider
Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Adresse
Appelstraße 2
30167 Hannover
Gebäude
Raum
020